Il Fagiolo di Controne Weiße Bohnen aus dem Nationalpark Cilento Erzeuger: MICHELE FERRANTE - Contadino in Controne

6,95 € *
Inhalt: 300 g (23,17 € * / 1000 g)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

  • SW60096
Slow
Die Controne-Bohnen der Azienda Agricola Michele Ferrante tragen das Slow Food Siegel. Sie haben... mehr
Produktinformationen "Il Fagiolo di Controne"

Die Controne-Bohnen der Azienda Agricola Michele Ferrante tragen das Slow Food Siegel. Sie haben einen sehr feinen, delikaten Geschmack, mit einer Mischung aus unterschiedlichen Aromen – sie sind sowohl süß, als auch salzig, zart und vollmundig zugleich. Optisch sind sie leicht zu erkennen: Sie sind klein, rund, weiß und haben keinerlei Flecken oder Augen.

Aufgrund ihrer sehr dünnen Schale sind sie sehr gut verdaulich, müssen vor der Zubereitung nicht eingeweicht werden und haben keine lange Garzeit. Sie schmecken als Beilage zu fast jedem Gericht und passen zu Rot- und Weißweinen gleichermaßen.

Die Controne-Bohne ist auch aufgrund ihrer ernährungsphysiologischen Eigenschaften sehr begehrt. Zum einen hat sie eine sehr dünne Schale, ist somit besonders angenehm zu essen und außerdem gut verdaulich. Auch ihre Inhaltsstoffe können sich sehen lassen: Sie enthält einen hohen Anteil an Proteinen, Vitamine der Gruppen A, B und C, Omega 3, Mineralsalze(Kalium, Kalzium, Zink, Phosphor, Eisen), langkettige Aminosäuren wie z.B. Lysin und viele Ballaststoffe. Dadurch wird ihr eine positive Wirkung auf das Magen-Darm-System, Leber, Herz, Nieren und Milz sowie den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel nachgesagt. Sogar der Zellalterung und der Entstehung von Tumoren soll sie auf natürliche Weise entgegenwirken. Aufgrund ihres hohen Proteingehalts dient sie außerdem im Rahmen einer vegetarischen oder veganen Ernährung als optimaler Ersatz für Fleisch.

Il Fagiolo di Controne ist eine autochthone Bohnen-Sorte. Ihr Anbau ist bereits seit mehreren Jahrhunderten überliefert. Im Juli erfolgt die Aussaat per Hand auf lehmigen Böden, so dass in der ersten Septemberhälfte die Blüte erfolgt. Nach der ebenfalls manuellen Ernte im November werden die Schoten zunächst entkernt und die Bohnen bis zu einem Feuchtigkeitsgehalt von unter zehn bis zwölf Prozent getrocknet, um einer mikrobiologischen Kontamination entgegenzuwirken. Anschließend werden sie mechanisch geschält und kalibriert und schließlich für eine möglichst natürliche und dauerhafte Konservierung in Vakuumbeutel verpackt.

Weiterführende Links zu "Il Fagiolo di Controne"
Produktdetails "Il Fagiolo di Controne"
Zubereitung: Im Gegensatz zu anderen Bohnensorten müssen die Fagioli di Controne vor dem Zubereiten nicht eingeweicht werden, sondern können direkt gekocht werden. Die Bohnen in einen hohen, schmalen Topf geben und während dem Kochen mit ca. 5 cm Wasser (3 Finger breit) bedeckt halten. Hierfür nach und nach etwas Wasser hinzugeben. Um die feine Schale nicht zu beschädigen, den Kochtopf nur schwenken, anstatt mit einem Kochlöffel umzurühren. Die Garzeit beträgt ca. 1,5 Stunden. --- Traditionell werden die Fagioli di Controne in einem Tontopf über offenem Feuer gegart. Hierfür befüllt man den Topf zunächst zur Hälfte mit Bohnen, die während dem Kochen ihr Volumen verdoppeln, und bedeckt sie danach mit Wasser. Wenn das Wasser verkocht ist, wird nach und nach immer etwas lauwarmes Wasser hinzugefügt. Am Ende des Garvorgangs werden die Fagioli gesalzen.
Tipps "Il Fagiolo di Controne"
Die Verpackung sollte bis zum Verzehr unversehrt bleibt. Nach dem Öffnen an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahren.
Slow
Zuppa dei Presidi (Presidio Slow Food) Zuppa dei Presidi (Presidio Slow Food)
Inhalt 300 g (21,67 € * / 1000 g)
6,50 € *
Cece di Controne Cece di Controne
Inhalt 300 g (14,83 € * / 1000 g)
4,45 € *