freier Versand in D ab 50€
Kauf auf Rechnung möglich
Persönlicher Support

Pecorino - 6 - 9 Monate gereift

Reifer Hartkäse aus 100% Schafsmilch

11,28 €*

Inhalt: 376 g (30,00 €* / 1000 g)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage

Produktnummer: SW60187
image/svg+xml image/svg+xml image/svg+xml image/svg+xml image/svg+xml image/svg+xml image/svg+xml image/svg+xml
Produktinformationen "Pecorino - 6 - 9 Monate gereift"
Der Pecorino aus dem Vallo di Diano besteht zu 100% aus Schafsmilch. Die Tiere werden artgerecht und naturnah gehalten; schon in den 60er Jahren setzte sich die Azienda Erbanito für die Erhaltung lokaler Rassen, wie der autochthonen "Pecora bagnolese" ein. Die Tiere von Erbanito grasen das ganze Jahr über frei auf den Weiden und Wiesen der cilentanischen Felder.

Pecorino ist in Süditalien üblicherweise in verschiedenen Reifegraden erhältlich. Nach einer Reifezeit von sechs bis neun Monaten wird er als "reif" bezeichnet - so auch der Pecorino von Erbanito.

Trotz seiner vergleichsweise noch immer kurzen Reifezeit (der Käse kann bis zu 2 Jahre reifen) besitzt dieser Schafskäse bereits überraschend viel Charakter. Er ist angenehm würzig und man erkennt deutlich die für den Pecorino so typischen Aromen. Von der Konsistenz her ist der Käse zum Reiben noch etwas zu weich und wird somit also eher als Teil eines Antipasti-Tellers verspeist. Dabei passt er zum Beispiel entweder ganz klassisch zu Rotwein und Oliven, harmoniert allerdings auch hervorragend mit süßen Komponenten wie etwa Feigen, Feigenmarmelade oder Nüssen mit Honig.

Schlägt man den Pecorino zu Hause in Back- oder Butterbrotpapier ein und legt ihn in den Kühlschrank, reift er noch nach und bekommt eine noch festere Konsistenz. Übrigens: Käse aus Schafsmilch ist nicht nur lecker, sondern auch gesund! Er enthält besonders viele Vitamine von den Sorten A, D, E sowie B6, B12 und C.

Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Herstellung per Hand kann der Käse in der Stückgröße und damit im Nettogewicht etwas variieren. Seine Rinde ist zum Verzehr geeignet.
Hersteller "Erbanito"

Erbanito – Formaggio Artigianali

Handgemachte Käse aus dem Vallo di Diano

Den besten Käse, so sagen es die Cilentani, findet man im Vallo di Diano. Genau hier, am Rande der Monti Alburni, liegt der Ort San Rufo. Seit Generationen ist hier die Familie Marmo zuhause. Die lange Geschichte ihres ca. 50 Hektar großen Landgut lässt erahnen, wie das Leben und die gesellschaftlichen Strukturen tief im Süden einst aussahen.

Ein in sich geschlossener Produktionskreislauf

Die gesamte Produktionskette der von Erbanito hergestellten Käsesorten liegt in der Hand der Azienda. Die Milch, aus der die köstlichen Käsesorten entstehen, stammt ausschließlich von den eigenen Schafen, Ziegen und Kühen. Die Tiere leben überwiegend in Freilandhaltung nur wenige Kilometer vom Landgut entfernt sowie auf den zugehörigen Almen. Erbanito setzt dabei gezielt auf Rassen, die typisch für den Cilento sind und von Bauern in diesem Landstrich von jeher genutzt und gehalten wurden.

Nicht nur die Tierrassen machen den Unterschied. Auch der reiche Gabentisch, von dem die Tiere sich beim Weiden auf den Almen rund um San Rufo ernähren können, trägt zu dem besonderen Aroma und Geschmack des Käses bei. Auf dem Speiseplan stehen saisonale Kräuter und mediterrane Pflanzen, Wurzeln und Blüten. Müssen die Tiere von Hand in ihren Ställen gefüttert werden, nutzt Erbanito Heu aus eigener Ernte.

Die traditionelle Kunst des Käsemachens

Die Tradition des Käsemachens reicht im Vallo di Diano weit zurück. Betriebe wie Erbanito haben dabei alte, lokale Methoden der Herstellung von Rohmilchkäse bewahren können. Ihre Käse werden „wie früher“ hergestellt und „wie früher“ gereift. Der gesamte Reiseprozess erfolgt in lokalen Tuffsteinkammern, die auf natürliche Weise die richtige Temperatur und die richtige Luftfeuchtigkeit für diesen letzten Schritt im Käseherstellungsprozess liefern.

Für ihr stoisches Beharren auf Traditionen, Biodiversität und Nachhaltigkeit erntete die Familie Marmo in den 1960er Jahren noch verständnisloses Kopfschütteln. Heute hat sich das Blatt in Sachen Tierhaltung und Käseherstellung abermals gewendet. Es zählt wieder Klasse statt Masse, Artenvielfalt und gelebte Handwerkskunst.

Die traditionell von Hand hergestellten Käse der Familie Marmo wurden in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet. Ihre Familiengeschichte, da sind wir ganz sicher, ist noch lange nicht zu Ende erzählt.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Gutes vom Schaf - der italienische Pecorino

19. Mai 2017 | Cilentano bloggt | Pecorino, Käse
Die Liste der Schafskäse-Sorten im Mittelmeerraum ist lang. Dementsprechend weit reicht auch die Tradition der Käseherstellung aus Schafsmilch zurück. Bereits in der Antike verstand man sich auf diese leckeren und vor allem gesunden Produkte.

Weitere Artikel von +++ Erbanito +++ ansehen

Erbanito
Erbanito – Formaggio Artigianali Handgemachte Käse aus dem Vallo di Diano Den besten Käse, so sagen es die Cilentani, findet man im Vallo di Diano. Genau hier, am Rande der Monti Alburni, liegt der Ort San Rufo. Seit Generationen ist hier die Familie Marmo zuhause. Die lange Geschichte ihres ca. 50 Hektar großen Landgut lässt erahnen, wie das Leben und die gesellschaftlichen Strukturen tief im Süden einst aussahen. Ein in sich geschlossener Produktionskreislauf Die gesamte Produktionskette der von Erbanito hergestellten Käsesorten liegt in der Hand der Azienda. Die Milch, aus der die köstlichen Käsesorten entstehen, stammt ausschließlich von den eigenen Schafen, Ziegen und Kühen. Die Tiere leben überwiegend in Freilandhaltung nur wenige Kilometer vom Landgut entfernt sowie auf den zugehörigen Almen. Erbanito setzt dabei gezielt auf Rassen, die typisch für den Cilento sind und von Bauern in diesem Landstrich von jeher genutzt und gehalten wurden.Nicht nur die Tierrassen machen den Unterschied. Auch der reiche Gabentisch, von dem die Tiere sich beim Weiden auf den Almen rund um San Rufo ernähren können, trägt zu dem besonderen Aroma und Geschmack des Käses bei. Auf dem Speiseplan stehen saisonale Kräuter und mediterrane Pflanzen, Wurzeln und Blüten. Müssen die Tiere von Hand in ihren Ställen gefüttert werden, nutzt Erbanito Heu aus eigener Ernte. Die traditionelle Kunst des Käsemachens Die Tradition des Käsemachens reicht im Vallo di Diano weit zurück. Betriebe wie Erbanito haben dabei alte, lokale Methoden der Herstellung von Rohmilchkäse bewahren können. Ihre Käse werden „wie früher“ hergestellt und „wie früher“ gereift. Der gesamte Reiseprozess erfolgt in lokalen Tuffsteinkammern, die auf natürliche Weise die richtige Temperatur und die richtige Luftfeuchtigkeit für diesen letzten Schritt im Käseherstellungsprozess liefern.Für ihr stoisches Beharren auf Traditionen, Biodiversität und Nachhaltigkeit erntete die Familie Marmo in den 1960er Jahren noch verständnisloses Kopfschütteln. Heute hat sich das Blatt in Sachen Tierhaltung und Käseherstellung abermals gewendet. Es zählt wieder Klasse statt Masse, Artenvielfalt und gelebte Handwerkskunst.Die traditionell von Hand hergestellten Käse der Familie Marmo wurden in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet. Ihre Familiengeschichte, da sind wir ganz sicher, ist noch lange nicht zu Ende erzählt.
Caciocavallo
Hangemachter Käse aus Kuhrohmilch

Inhalt: 210 g (27,00 €* / 1000 g)

5,67 €*

Cacioricotta von Erbanito (Presidio Slow Food)
Aromatischer Ziegenhartkäse

Inhalt: 224 g (26,03 €* / 1000 g)

5,83 €*

Pecorino - 2 Monate gereift
Junger, milder Hartkäse aus 100% Schafsmilch

Inhalt: 338 g (27,49 €* / 1000 g)

9,29 €*

Pecorino - 6 - 9 Monate gereift
Reifer Hartkäse aus 100% Schafsmilch

Inhalt: 376 g (30,00 €* / 1000 g)

11,28 €*

_INNER_
added