Cassata Siciliana

Zutaten für 12 Personen

  • 600 gr. Ricotta (Ziegenfrischkäse)
  • 300 gr. Biskuit
  • 200 gr. Kandierte Früchte (gemischt)
  • 200 gr. Zucker
  • 200 gr. Fondant
  • 100 gr. Marzipanmasse
  • 100 gr. Zartbitterschokolade
  • 50 gr. Pistazien 
  • ½ Vanilleschote
  • Zimtpulver
  • Orangenblütenwasser 
  • Maraschino (Kirschlikör)

 

Zubereitung des Biskuit

Zutaten für 2 Böden à 18 cm Ø:

  • 5 Eier
  • 150 gr. Zucker
  • 150 gr. Mehl
  • Schale einer Zitrone (gerieben)
  • ½ Vanilleschote

 

Zubereitung der Torte

Backformen einfetten und bemehlen.
Mit einer Küchenmaschine Eier, Zucker, Zitronenschale und das Innere der Vanilleschote schaumig schlagen. Anschließend Mehl durchsieben und vorsichtig unterheben. Den Teig in die Formen verteilen.
Im Backofen bei 170 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen.
Biskuit auf dem Küchenrost erkalten lassen.

Tipp: Biskuit einen Tag vorher zubereiten, dadurch lässt er sich leichter schneiden.

100 ml Wasser und 50 gr. Zucker zum Kochen bringen; erkalten lassen und etwas Maraschino und ein paar Tropfen Orangenblütenwasser hinzufügen.
Biskuit in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.
Ricotta eventuell abtropfen lassen und durch ein Sieb in eine Schüssel streichen. 150 gr. Zucker, geriebene Schokolade und Vanillemark, eine Handvoll kandierte Früchte und gemahlene Pistazien hinzufügen. Eine Backform ca. 26 Ø mit Frischhaltefolie belegen. Marzipan mit Hilfe von Puderzucker dünn ausrollen, anschließend der Rand der Backform damit belegen. Die Biskuitstreifen nebeneinander auf den Boden der Backform legen und mit der Maraschino-Flüßigkeit ein wenig benetzen.
Die Ricottamasse darüber streichen und die restlichen Biskuitstreifen darüberlegen. Mit etwas Maraschino-Flüßigkeit benetzen und mit Frischhaltefolie zugedeckt im Kühlschrank einige Stunden fest werden lassen.

Frischhaltefolie entfernen und mittels eines ausreichend großen Tellers die Cassata stürzen. Fondant leicht erwärmen und damit den Biskuit der sehr kühlen Cassata glasieren.

Mit kandierten Früchten oder Schokofiguren dekorieren.

 

Tradition: Cassata siciliana

Cassata siciliana ist eine weit über Italien hinaus bekannte und beliebte Schichttorte. Sie kommt aus der regionalen Küche Siziliens und wurde dort ursprünglich nur zu Ostern und bei Hochzeiten serviert.

Traditionell wurde die Cassata ausschließlich in Klöstern oder auf großen Landsitzen bzw. Herrenhäusern hergestellt. Sie war fester Bestandteil des religiösen Osterbrauchs und aus diesem gar nicht wegzudenken. Daher hieß es auf Sizilien: „Kläglich, der an Ostern keine Cassata isst.“ 

Urlaubs-Tipp: Villa Allegra

Dieses Rezept wurde uns freundlicherweise von Familie Allegra zur Verfügung gestellt! In ihrem Ferienhaus Villa Allegra auf Sizilien haben viele unserer Gäste schon traumhafte Ferien verbracht.

Wir bedanken uns außerdem bei der  Pasticceria Spinella für das wunderbare Foto der zuckersüßen Torte!

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.