„ La Genovese“ - Lieblingsrezept aus Kampanien

Die Pasta mit dem zwieblig süßen Ragù ist zwar nach der ligurischen Hauptstadt benannt, doch ein traditionelles Gericht der kampanischen und neapolitanischen Küche. Vornweg: man braucht etwas Zeit, weshalb es die perfekte Sonntagspasta ist. Dafür gelingt sie mit wenigen Zutaten und erhält durch die natürliche Süße der Speisezwiebeln einen ganz speziellen Geschmack.

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 320 g kurze Nudeln (zum Bsp. Penne)
  • 600 g Rindfleisch (Unterschale)
  • 1 kg Speisezwiebeln
  • 60 g Stangensellerie
  • 60 g Karotten
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100 ml Weißwein
  • Olivenöl
  • Parmesan n.B.
  • Salz, Pfeffer n.B.

Einfache Zubereitung der „Genovese“:

1) Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Karotten und Stangensellerie putzen und klein würfeln. Das Rindfleisch in 5 gleich große Stücke schneiden. Petersilie, Sellerieblätter und das Lorbeerblatt zu einem Kräuterstrauß binden.

2) Eine gute Portion Olivenöl in eine großen Topf gießen und erhitzen. Zunächst die Rindfleischstücke kurz in dem Olivenöl anbraten. Dann die Zwiebelringe, Karotten- und Selleriestücke mit in den Topf geben. Einige Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Eine Prise Salz und den Kräuterstrauß hinzufügen. Einmal kräftig umrühren und ein nochmals einige Minuten köcheln lassen.

3) Die Hitze reduzieren und die Genovese im geschlossenen Topf für 3 Stunden köcheln lassen. Hin und wieder umrühren.

4) Nach der Garzeit den Kräuterstrauß aus dem Topf nehmen und den Wein hinzufügen. Für ca. 15 Minuten köcheln lassen.

5) In einem separaten Topf Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen. Fleisch aus dem Topf nehmen und in feine Streifen schneiden (es zerfällt fast von allein). Das Fleisch wieder in den Topf geben.

6) Nudeln al dente kochen, abgießen und zum Genovese geben. Unterrühren und die Nudeln für 2 bis 3 Minuten zu Ende garen lassen.

7) Nach Belieben kann vor dem Servieren noch Parmesan über die Genovese gerieben werden.

Buon appetito :-)

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.